GU

Jeden Mittwoch - Every Wednesday

Ehrenamtliche Mitarbeiter_innen AMNESTY INTERNATIONAL informieren und beraten Sie über das Asylverfahren in Deutschland und klären Sie über die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge auf. Außerdem versorgen wir Sie und Ihren Anwalt mit Informationen über die Menschenrechtslage in Ihrem Heimatland.

AMNESTY INTERNATIONAL inform you abaut the asylum procedure in Germany and about the interview at the Federal Office for Migratiion and Refugees (BAMF). We may also provide you and your lawyer with information on the human right's situation in your country of origin.

Ort/Place: Caritashaus der Gemeinschaftsunterkunft, Veitshöchheimerstr. 100, Würzburg
Zeit/Time: 19.00 - 20.30 Uhr


An bestimmten Montagen

Auch 2018 bietet die Asylberatung von Amnesty International erstmals eine offene Sprechstunde von 18 bis 20 Uhr im Gesprächsladen an der Augustinerkirche, Dominikanerplatz 4 in Würzburg an. Geflüchtete Menschen mit Beratungsbedarf sollen bitte alle ihre Unterlagen mitbringen. Dieses neue Beratungsangebot soll es zukünftig an bestimmten Montagen geben, die jeweils über die Website der Asylberatung bekannt gegeben werden.


Die Ehreanamtskoordination der Caritas im Landkreis Würzburg und der Landkreis Würzburg haben ihren Leitfaden für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe überarbeitet. Er ist voller nützlicher Hinweise und Adressen. (Quelle: Caritas im Landkreis Würzburg)


Für geflüchtete LGBTI*Q gibt es in Zusammenarbeit von dem Schwulesbischen Zentrum WuF e.V., der Asylberatung von Amnesty International, dem Würzburger Flüchtlingsrat und der Migrantenmedizin der Missionsärztlichen Klinik Würzburg ein neues Beratungsangebot. Im Ausschreibungstext auf der Facebookseite von Gay Refugees Wuerzburg heißt es dazu:

"Es ist völlig Ok, wenn du als Mann Männer, als Frau Frauen liebst oder dich im falschen Körper fühlst. Du bist nicht allein. Homosexuelle und transsexuelle Menschen leben in Deutschland frei und gleichberechtigt.

Wir helfen dir beim Asylverfahren, bei medizinischen Fragen, beim Kontakt zu Beratungsstellen und auch bei der Freizeitgestaltung, um in Kontakt mit anderen zu kommen.

Du erreichst uns:
- telefonisch über die Nummer des Würzburger Flüchtlingsrats 0175-2182164 oder
- über eine Nachricht an unsere Facebook-Seite "Gay Refugees Wuerzburg"


Der Heimfocus macht nach sieben Jahren und 30 Printausgaben als online-Magazin weiter. Den Machern, Eva Peteler und Addis Mulugeta ist es wichtig, dass die Seite nicht nur ihre Sicht der Dinge wiedergibt, sondern dass die online-Ausgabe die Möglichkeit für Gastbeiträge bietet. Deswegen laden die beiden Redakteure zum Mitmachen ein. Wer daran Interesse hat, nutzt zur Kontaktaufnahme einfach die Website des neuen Heimfocus-online-Magazins.


Der Heimfocus ist die Stimme für Flüchtlinge, aber auch die Stimme der Flüchtlinge. Im Heimfocus bringen Flüchtlinge ihre Sorgen und Nöte, aber auch ihre Hoffnungen und Erwartungen zum Ausdruck. Der Titel der aktuellen Ausgabe lautet: Ihr macht das schon! – Wir machen das.

Mit der 30. Ausgabe geht die Geschichte eines wirklich innovativen und interessanten Blattes zu Flucht und Migration zu Ende. Zukünftig wird Sie ein Newsletter über die Geschehnisse von Asylpolitik informieren und Ihnen die Möglichkeit zur eigenen Veröffentlichungen bieten. Damit Sie den Newsletter erhalten, müssen Sie sich unter contact@heimfocus.de registrieren lassen.


Jederzeit

Den Lesern des Heimfocus ist Maneis Arbab durch seine tiefsinnigen Karikaturen bestens bekannt. Der Iraner war bereits in seiner Heimat Iran ein international renommierter Künstler. Das menschenfeindliche Regime des Iran hat ihm jedoch alles genommen und zur Flucht gezwungen. Maneis Arbab kämpft aber unbeirrt mit seinen Mitteln für seine Vision einer freien und menschlichen Welt weiter.


Um das Engagement ehrenamtlicher Helfer zu unterstützen, haben der Landkreis Würzburg und der Caritasverband einen wichtigen Leitfaden und um die Themen Flucht, Asyl und ehrenamtliche Begleitung zusammengestellt. (Quelle: caritas-wuerzburg.org)